Deine Geldherrin

Geldgeile Girls nutzen dich aus!

Alle Artikel, die mit "Zahlfotze" markiert sind

Wenn du nicht so funktionierst, wie es sich für ein kleines Paypig gehört, dann wird dich die Geldherrin ignorieren. Um ihre Aufmerksamkeit zu bekommen, musst du dich erniedrigen und dominieren lassen. Außerdem wirst du jeden Zahlbefehl von ihr erfüllen. Eine Losersteuer ist ebenfalls fällig. Erwarten kannst du nichts, den als Zahlfotze bist du nur dazu da, um von der Herrin Befehle zu empfangen. Mit einer Sklavenerziehung beginnt die Herrin, doch auch hier ist eine Steuer fällig, die pünktlich und im Voraus geleistet werden muss.


So unfähig wie du kleines Paypig bist, bekommst du nun deine Befehle von deiner Mistress. Deine neue Freundin wird in Zukunft eine Gummipuppe sein und dafür wirst du regelmäßig deine Losersteuer zahlen. Du wirst jeden Zahlbefehl folgen, sonst bekommst du einen weiteren Mindfuck. Die dominante Geldmistress wird dir sagen, was du tun darfst, und sie wird dich kleine Zahlfotze erniedrigen, wann immer sie will. Dein Leben, dein Konto und dein Verstand gehören allein deiner Geldherrin und du bist ihr gehorsamer kleiner Zahlsklave.


Ein neuer Zahlbefehl zwingt dich auf die Knie, denn du bist die persönliche kleine Zahlfotze von Madame Svea. Für die Herrin zählt nur cash und deine Losersteuer, die du regelmäßig zu leisten hast. Auf deinen Knien übergibst du ihr dein Geld und wartest auf weitere Befehle, die du sofort erfüllen musst. Deine Sucht hat die Herrin im Griff und hat schon lange die Kontrolle über dein Geld und deinem Verstand übernommen. Widerstehen kannst du nicht mehr, denn du bist hilflos ausgeliefert.


Deine Situation ist ausweglos, denn als kleine Zahlfotze musst du dich an den Vertrag halten, den die Geldherrin für dich ausgestellt hat. Wenn es unbedingt sein muss, kannst du halt auch Raten zahlen, aber es wäre besser für dich, wenn du deinen Tribut direkt an die Herrin abdrückst. Mit dem Vertrag hat sie dich in der Hand und erpresst dich, was dich Suchti sehr geil macht. Aus dem Vertrag zu kommen, ist nicht mehr möglich, doch das weißt du Zahlschlampe längst.


Dein mickriges Leben übergibst du deiner Geldherrin, weil dich ihre Nylonstrumpfhosen süchtig machen. Auf deinen Knien zahlst du deinen Tribut und lässt dich zu einer Zahlfotze erziehen. Für den Brainfuck muss die Herrin nicht sorgen, das schaffst du armseliger Loser allein. Als Junkie weißt du, dass du nur noch ein Nutzvieh bist. Dein Leben hat keinen Sinn, aber als Zahlschlampe hast du endlich deine Berufung gefunden. Auf diese Weise beachtet dich überhaupt ein weibliches Wesen, sonst bist du für die Frauen unsichtbar.


Als unwürdiger Geldsklave kann man nur an die Herrin einen hohen Preis zahlen, um sie milde zu stimmen. Dafür darf man hoffen, vielleicht eine Belohnung zu bekommen. Erst wenn der Sklave süchtig genug ist, bekommt er eine angemessene und ausführliche Wichsanleitung, die er genau befolgen muss. Mistress Jenny kennt da keine Gnade, wenn es um gehorsam geht. Sie braucht eine unterwürfige Zahlfotze, die genau weiß, wie man die Herrin zufriedenstellen kann. Also Sklaven geht auf die Knie und beginnt zu betteln.


Wenn du wirklich wissen willst, wie sich eine echte Zahlfotze fühlt, solltest du dich an Lady Gold wenden. Sie nutzt nicht komplett aus, zockt dich ab und lässt dich als ihre persönliche Geld-Schlampe arbeiten. Dabei musst du natürlich den Sex mit anderen Männern gegen Geld ausführen, so wie es deine Herrin von dir verlangt. Damit du noch mehr Geld in ihre Kasse spülst, wird ab sofort ohne Gummi gefickt. So eine nutzlose Geldsau wie du, hat es auch nicht besser verdient.


Alle Jahre wieder, bimmeln die Glocken und du greifst kräftig in deine Tasche. Deinen Wichsschwanz holst du dir dabei an Weihnachten nicht hervor, dafür aber ein Bündel an Geldscheinen. Schließlich möchtest du deiner Money-Princess ein tolles Luxusfest spendieren, denn du bist eine hörige Moneybitch, die ihr Geld an strenge Frauen verteilt. Als Zahlsau befolgst du demütig den Anweisungen der gierigen Herrin und lässt dich nach Strich und Faden ausnehmen. Plündere dein Konto: Dein Geld gehört jetzt der lachenden Money Princess.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive