Deine Geldherrin

Geldgeile Girls nutzen dich aus!

Alle Artikel, die mit "Paypig" markiert sind

Weil du armseliges Paypig niemals so viel verdienen kannst, wie deine Geldherrin braucht, musst du Zahlhure jetzt anschaffen gehen. Deine Herrin bestimmt, welche Schwänze du lutschen wirst und von welchen Schwänzen du dich ficken lässt. Somit ist die Gelherrin auch deine Zuhälterin. Alles Geld, was du als Hure verdienst, geht sofort an deine Herrin. Ein Konto oder eine Brieftasche brauchst du nicht mehr. Wenn du nicht gehorsam bist, dann musst du in den Sklavenkäfig und darfst nur zum Anschaffen wieder raus.


Arrogant und mit einer Zigarette in der Hand, lässt dich die rauchende Herrin auf deinen Knien liegen und ignoriert dich armseligen Loser. Nur dein Geld ist für die strenge und dominante Herrin wichtig und interessant. Es macht dich geil, wenn sie dich wie einen Geldautomaten benutzt. Es gibt dir einen Mindfuck, der dein Loserschwanz überlaufen lässt. Das bedeutet weitere Strafen und weitere Zahlbefehle. Leider macht dich das noch mehr geil und aus diesem Kreislauf kannst du dich Paypig nicht mehr befreien.


Weil du wieder angekrochen kommst, zeigt dir deine Geldherrin, was du wert bist. Du bist und bleibst ein mickriges kleines Paypig, das man ausnehmen und melken muss. Wie ein Geldautomat funktionierst du, denn du brauchst die finanzielle Domination und Erniedrigung. Ohne die Beschimpfungen deiner Geldherrin kannst du nicht mehr leben, denn sie macht dich geil und lässt dich bei der Wichsanweisung zappeln. Wenn du wieder angekrochen kommst, dann musst du gleich große Scheine mitbringen, sonst muss dich die strenge Herrin ignorieren.


Wenn du einer Geldherrin als Arschanbeter dienen willst, dann musst du dich auch wie ein Paypig melken lassen. Dem geilen, sexy Arsch deiner Goddess kannst du nicht widerstehen, deshalb wirst du ihr auch als Geldsklave dienen. Der String zwischen den knackigen Arschbacken gibt dir einen harten Brainfuck. Natürlich bist du dauergeil, aber auch dafür ist eine weitere Zahlung fällig. Wichsen darfst du nur mit Erlaubnis, ansonsten musst du kleine Zahlhure keusch leben. Als Arschanbeter und Zahlschwein zu dienen, fickt komplett deinen Verstand.


Natürlich brauchen Paypigs wie du kein Geld für sich, sondern arbeiten nur, um der Geldherrin zu dienen und sich melken zu lassen. Damit du deine Losersteuer nicht vergisst, übergibst du die Kontrolle über dein Geld und deinem Konto der Goddess. Jeder Kontofick macht dich geil, deshalb spielt die Goddess mit deinem Geld. Heute wirst du für die Nylonfüße noch mehr zahlen. Als Fußsklave und Paypig dienst du der Geldherrin, denn du kannst an nichts anderes mehr denken als an deine nächste Zahlungsaufforderung.


Sex bekommst du von der Goddess keinen, denn als kleinschwänziges Paypig ist es deine Aufgabe, für die Goddess zu zahlen. Dein Geld gehört ab sofort nicht mehr dir, denn du hast die Ehre, für die Goddess zu zahlen. Neben deiner Losersteuer musst du auch eine Schwanzsteuer für einen zu kleinen Schwanz zahlen. Es gibt immer einen Grund, von dir Geld zu verlangen, und du bist nichts anderes als ein Geldautomat für die Goddess, doch damit hast du eine Aufgabe und wenigstens zu etwas nütze.


Wenn du gedacht hast, du würdest nie für eine Frau viel Geld ausgeben, dann wirst du jetzt eines Besseren belehrt. Am Ende wirst du auf deinen Knien deiner Geldherrin nicht nur dein ganzes Geld geben, sondern auch noch deine Kreditkarte. Es fängt damit an, dass du dich von deiner Geldherrin als persönliches Paypig ausbilden lässt. Dann wird sie von dir immer mehr Geld fordern und du wirst alles zahlen. Zahlfotzen wie du werden gemolken und ruiniert, doch das macht dich Zahlsau geil.


Erst dann, wenn du lebst wie ein Penner, ist die Geldherrin zufrieden. Sie wird dich melken, bis du nichts mehr hast. Dein Leben und dein Geld gehören ihr allein. Du wirst alles tun, was sie von dir verlangt. Für alles, was sie will, wirst du bezahlen. Schon lange bist du gierig danach, ein Paypig zu sein, deshalb wird dich die Geldherrin benutzen wie einen menschlichen Geldautomaten. Bei jeder Zahlungsaufforderung wird dein Loserschwanz tropfen und du kannst es nicht erwarten, bis der nächste kommt.


Wenn deine perfekte Göttin dir einen Befehl gibt, dann hast du den sofort zu erfüllen. So musst du dich auch als menschlicher Geldautomat zur Verfügung stellen. Egal, welche Aufgabe die Göttin dir zuteilt, du wirst sie dankbar annehmen. Du bist ein Sklave und dazu geboren zu dienen und zu gehorchen. So sexy die Göttin auch ist, so grausam ist sie auch, deshalb solltest du deine Losersteuer pünktlich leisten. Die Göttin duldet keinen Widerspruch und das wird sie dich kleines Paypig auch spüren lassen.


Je arroganter die Herrin ist, desto süchtiger bist du danach, von ihr dominiert zu werden. Als Paypig brennst du darauf, von deiner Princess finanziell ausgenommen zu werden. Mit deinen Geldgeschenken gelingt es dir, ihre Aufmerksamkeit zu bekommen. Die Geldherrin verlangt von dir deine Losersteuer und gibt dir Zahlbefehle, die du auf der Stelle erfüllen musst. Zahlen ist das Einzige, wofür du kleine Zahlfotze nützlich bist, deshalb bekommst du Aufmerksamkeit, solange du deinen Tribut leisten kannst. Dafür wirst du erniedrigt und beschimpft.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive