Deine Geldherrin

Geldgeile Girls nutzen dich aus!

Alle Artikel, die mit "Paypig" markiert sind

Sofort antreten, um zu zahlen, du kleines Paypig. Kleine Fußsklaven wie du müssen einfach dominiert werden. Wundervolle Füße machen dich süchtig danach getreten zu werden, doch dafür wirst du jedem Zahlbefehl deiner Geldherrin folgen. Sie spielt mit deiner Sucht und verlangt von dir dein Geld. Cash ist das Einzige, was die Geldherrin interessiert und du wirst ihr alles geben, was sie von dir verlangt. Mit ihren Nylonfüßen gibt sie dir einen harten Brainfuck und wird dich ruinieren, so wie du es verdienst.


Wenn du nicht so funktionierst, wie es sich für ein kleines Paypig gehört, dann wird dich die Geldherrin ignorieren. Um ihre Aufmerksamkeit zu bekommen, musst du dich erniedrigen und dominieren lassen. Außerdem wirst du jeden Zahlbefehl von ihr erfüllen. Eine Losersteuer ist ebenfalls fällig. Erwarten kannst du nichts, den als Zahlfotze bist du nur dazu da, um von der Herrin Befehle zu empfangen. Mit einer Sklavenerziehung beginnt die Herrin, doch auch hier ist eine Steuer fällig, die pünktlich und im Voraus geleistet werden muss.


Jeder Cent von dir gehört ab jetzt deiner Princess, denn sie hat dich und dein Leben total unter Kontrolle. Regelmäßig bekommst du deine Zahlbefehle, die du als kleines Paypig sofort zu erfüllen hast. Dein Geld verdienst du nur noch, um deine Princess glücklich zu machen. Auf deinen Knien empfängst du deine Befehle und deine Demütigungen. Für deine dominante Geldprincess zu zahlen stillt deine Sucht und dein Verlangen nach Aufmerksamkeit von einer heißen Princess. Endlich darfst du eine kleine Zahlfotze sein.


So unfähig wie du kleines Paypig bist, bekommst du nun deine Befehle von deiner Mistress. Deine neue Freundin wird in Zukunft eine Gummipuppe sein und dafür wirst du regelmäßig deine Losersteuer zahlen. Du wirst jeden Zahlbefehl folgen, sonst bekommst du einen weiteren Mindfuck. Die dominante Geldmistress wird dir sagen, was du tun darfst, und sie wird dich kleine Zahlfotze erniedrigen, wann immer sie will. Dein Leben, dein Konto und dein Verstand gehören allein deiner Geldherrin und du bist ihr gehorsamer kleiner Zahlsklave.


Wie ein kleiner Spanner sitzt du auf deinen Knien und bewunderst deine sexy Goddess und ihren geilen Arsch. Doch du bekommst auch eine große Portion Erniedrigung und Demütigung. Für deine Geilheit wirst du Paypig, dein ganzes Geld übergeben. Die junge Goddess ruiniert dich und spielt mit deiner Sucht. Doch deine Belohnung ist, der Goddess dienen zu dürfen und du lechzt danach, von deiner Goddess benutzt zu werden. Es ist deine Bestimmung der Goddess als Zahlfotze zu dienen und zu zahlen.


Von wegen Fetisch, du bist als Paypig geboren und du kannst nichts dagegen machen. Als Eigentum der Geldherrin zahlst du regelmäßig deine Losersteuer, denn egal was du tust, du kommst nicht davon los. Jeder Zahlbefehl deiner Geldherrin gibt dir einen harten Brainfuck und lässt dich sabbern, bis du endlich zahlst. Du verehrst deine Geldherrin so sehr, dass du ihr hörig bist und von ihr dominiert und benutzt werden musst. Du schwacher Versager kannst dich nicht wehren und willst es auch nicht.


Mistress Saida duldet es nicht, dass ein Zahlsklave sich nicht an die Regeln hält, deshalb gibt es bei ihr Verträge, an die sich der Sklave unbedingt halten muss. Natülich, provitiert die Mistress davon, denn der Zahlsklave kann sich so nicht verweigern und muss als menschlicher Geldautomat fungieren. Das Paypig ist laut Vertrag Eigentum der Mistress Saida, aber er darf manchmal auch auf geile Belohnungen hoffen. Den Fetisch als Paypig kann man nur mit einer Mistress ausleben, die den Sklaven kriechen lässt.


Weißt Du, was mich richtig feucht werden lässt? Dass ich weiß, dass ich Dich besitze. Ich habe Kontrolle über Dein Konto und Deine Geldbörse. Ich weiß, dass Du zahlst, wenn ich es will, weil Du einfach gar keine andere Wahl hast. Mmmmhhh, bei dem Gedanken daran kommt es mir fast. Und Dir auch, oder? Aber Du darfst nur abspritzen, wenn ich es Dir erlaube. Und wenn Du dafür bezahlst. So sind die Regeln, Kleiner.


Devot, wie du bist, wirst du jetzt Lady Vivian ihren Tribut überreichen. Du bist ihr persönliches Geldschwein und zahlst ihr eine angemessene Summe. Wenn du als Paypig nicht gefügig bist, wirst du deine gerechte Bestrafung erhalten. Nur brav zahlende Moneypigs kommen für Lady Vivian in Frage. Damit du nicht vergisst, Lady Vivian regelmäßig mit Geld glücklich zu machen, hat sie für lächerliche und wichsende Zahlsäue wie dich ein spezielles Video erstellt.


Nur blackmailen...nein. Wir machen Ernst. Du bist nicht so der zuverlässigste, was deine Zahlungen angeht. Und du denkst wohl, dass du überhaupt keine Konsequenzen tragen musst?! Nun ja, da hast du dich gründlich geirrt. Deine Herrin weiß binnen Sekunden, wer deine Frau ist und wie sie sie kontaktieren kann. Das wäre ja peinlich, wenn deine Frau für dich zahlen muss. Und noch peinlicher für dich, wenn sie herausfindet, wofür! Du willst das vermeiden? Da kann dir nur deine Herrin eine Lösung anbieten..


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive