Deine Geldherrin

Geldgeile Girls nutzen dich aus!

Deine Neugier auf Blackmail wird dir jetzt zum Verhängnis. Nach deiner Sklavenerziehung bist du schon ein kleiner Diener und du musst auch ab sofort eine Losersteuer bezahlen. Daneben sind weitere Tribute fällig, doch manche gefallen dir nicht, da kommt nun Blackmail zum Einsatz. Damit macht dich deine Geldherrin wieder gefügig. Natürlich funktionieren auch Demütigungen, aber Blackmail bringt deinen Loserpimmel zum Tropfen. Jetzt, wo du weißt, wie geil Erpressung sein kann, willst du nie wieder darauf verzichten, aber es wird dich auch ruinieren.


Frech und sexy dominiert dich die Geldherrin und macht dich zu ihrem Paypig. Für ihren sexy Jeansarsch machst du einfach alles. Bei der finanziellen Domination hat dich die Herrin total im Griff und sie wird dich ruinieren. Solltest du dich weigern zu zahlen, dann bekommt sie dich mit Blackmail wieder in die Spur. Längst hast du ihr alle deine Geheimnisse verraten. Viele Überstunden werden notwendig sein, um zusätzlich deine Losersteuer zahlen zu können. Immer tiefer kommst du in den Strudel aus dienen und zahlen.


Deine Gier wird dir Fußsuchti nun zum Verhängnis. Die Geldherrin spielt mit dir und deinem Geld, denn ab sofort bist du nicht nur ein Fußsklave, sondern auch eine Zahlfotze. Du darfst deine Scheine zwischen die Zehen deiner Geldherrin stecken. Sie hat noch einige Aufgaben für dich, doch sie wird dich auch demütigen. Wie einen Geldautomaten wird sie dich immer und immer wieder fordern und von dir Geld verlangen. Mit der Fußdomination und der finanziellen Domination hat die Geldherrin dich kleinen Loser voll im Griff.


Nur zahlungswillige Zahlschweine sind willkommen, denn die Geldherrin hat keine Lust, Loser zu erziehen. Wer nicht zahlt, hat keine Chance, der Herrin dienen zu dürfen. Wer zu wenig zahlt, wird ignoriert und wer viel zahlt, der darf ihr dienen und bekommt ihre Aufmerksamkeit und darf die geilen Lederstiefel anbeten. Du kannst schon den Geschmack des Leders auf deiner Zunge fühlen. Für den Duft und den Geschmack des Leders bist du Paypig bereit einfach alles für deine Herrin zu tun und zu zahlen.


Als persönlicher Sklave wirst du alles tun, was die Herrin von dir verlangt. Auf deinen Knien wirst du kriechen und die geilen High Heels oder auch den heißen Arsch deiner Herrin anbeten. Da du ein kleines Paypig bist, wirst du grunzen wie ein Schwein. Wie ein kleines Sparschwein wirst du geplündert. Du wirst auch weiterhin sparen für deine Geldherrin, damit sie sich tolle Dinge von deinem Geld kaufen kann. Du kleine Zahlsau wirst immer wieder zahlen und deiner Geldherrin ein gehorsamer Sklave sein.


Für deine geile Wichsanweisung wirst du wichsgeiles Paypig zahlen. Bevor du es merkst, bist du ruiniert, weil du nur noch an wichsen und zahlen denken kannst. Abgezockt zu werden, macht dich so geil, dass dein Minipimmel ständig tropft. Immer wieder kommst du Paypig für den Kontofick und die Wichsanweisung angekrochen. Es gibt dir einen Mindfuck, wenn du deine Geldherrin mit deinen Scheinen spielen siehst. Deinen Zahlschwanz nach der Anweisung deiner Geldherrin wichsen zu dürfen, macht dich süchtig, was einen harten Mindfuck auslöst.


Nachdem der Loser seinen Tribut gezahlt hat, machen die Ladys ihn zu ihrem Haustier, legen ihn an die Leine und nehmen ihn mit auf das Dach. Hier foltern und demütigen sie die kleine Zahlfotze. So bekommt das Paypig erst einmal heftige Ohrfeigen. Obwohl es schneit, hat der Loser nur ein T-Shirt an und wird mit Wasser überschüttet. Man weiß nicht genau, ob der Loser wegen der Kälte oder der Angst zittert. Auf jeden Fall winselt er um Gnade, die er nicht bekommt.


Dein kleiner Minipimmel wurde vermessen und für zu klein befunden, deshalb wirst du eine Kleinschwanzsteuer bezahlen. Zusätzlich kommt noch die Losersteuer hinzu und ein weiterer Tribut für die Sklavenerziehung zur Zahlfotze. Jede weitere Lektion kostet dich auch bares Geld. Es macht dich total geil, wenn deine Geldherrin von dir Geld verlangt und dein kleiner Minipimmel zuckt, doch das kostet dich eine Strafe, die sofort beglichen werden muss. Weil die Geldherrin über deinen Minipimmel lachen muss, wird sie dich verspotten und erniedrigen.


Wie die Lederherrin mit deinen Scheinen spielt, macht dich so geil, dass dein Loserschwanz anfängt zu tropfen. Grund genug, um noch mehr Geld der Geldherrin zu geben. Ein Kontofick versetzt dich in Ekstase und du kleine Zahlfotze kannst nicht genug davon bekommen. Gierig und sabbernd liegst du der Geldherrin zu Füßen und lässt dich abzocken und ausnehmen. Nur bei der finanziellen Dominanz kannst du für die Geldherrin ein nützlicher kleiner Sklave sein. Ohne deine Lederherrin und ohne Zahlbefehle kannst du nicht mehr leben.


Deine Sklavenerziehung hat dich Loser schon zu einem Fußsklaven gemacht und nun bist du ein Paypig. Auf deinen Knien erwartest du deinen nächsten Zahlbefehl. Auch die Losersteuer muss pünktlich geleistet werden. Mit jedem Kontofick bist du nur noch gieriger und süchtiger. Wie eine Marionette lässt du dich ausnehmen und gibst deine Brieftasche freiwillig deiner Geldherrin. Die Kontrolle über dein Leben und deinem Konto hast du Zahlfotze schon lange der Geldherrin übergeben und sogar über deine Geilheit hat die Herrin die absolute Macht.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive