Deine Geldherrin

Geldgeile Girls nutzen dich aus!

Alle Artikel, die mit "Schuldschein" markiert sind

Wieder hat die strenge Geldherrin ein Blackmailopfer in ihrer Sammlung und erzieht ihn zu ihrer kleinen Zahlhure. Das Blackmailing hat den Loser so geil gemacht, dass er gierig darauf wartet, für seine Herrin zahlen zu dürfen. Der Geldsklave bekommt regelmäßig einen Kontofick und einen Brainfuck verpasst. Die Zahlsklaven sind nichts weiter als Geldautomaten für die grausame Herrin. Die kleine Zahlhure wird noch lernen, ein guter Geldsklave zu sein. Sein Schuldschein ist auch schon ordentlich angewachsen. Für ihn gibt es kein Entkommen mehr.


Weil du Loser von den Nylonfüßen deiner Herrin nicht genug bekommen kannst, wächst dein Schuldschein immer weiter an. Es macht dich auch geil, wenn deine Herrin dich ignoriert. Immer wieder übergibst du Zahlhure dein Geld in großen Scheinen deiner Geldherrin. Aber du musst auch deine Schulden bei deiner Herrin abarbeiten. Als Zahlsklave kannst du deiner Herrin nicht mehr entkommen. Die grausame Herrin hat mit der finanziellen Domination die Kontrolle über dein Geld und deine Geilheit. So bleibst du für immer eine kleine Zahlhure.


Für die Anbetung der Nylonfüße hat sich dein Schuldschein wieder erhöht. Als Paypig solltest du langsam mal mehr bezahlen, damit du von deinen Schulden runterkommst. Was für ein Witz, denn niemals kannst du den Schuldschein bei deiner Goddess abarbeiten, denn immer wieder kommen weitere Schulden hinzu. Deine Sucht treibt dich immer weiter in die Geldsklaven Falle. Wenn du nicht zahlst, dann darfst du nach der Wichsanweisung nicht abspritzen. Für einen Orgasmus erhöht sich die Summe ebenfalls wieder. Für immer bist du Eigentum der Goddess.


Dieses Mal wird der Loser hart gedemütigt, denn seine Losersteuer ist immer zu gering. Das Paypig muss heute die Stiefel lecken und bei der Stiefeldomination bekommt er zusätzlich ein Trampling. Damit wird der Schuldschein immer länger und für die Zahlhure gibt es kein Entkommen mehr. Weil das Zahlschwein so ungehorsam ist, wird ihn seine Geldherrin total ruinieren. Den Kontofick und den Mindfuck hat der Loser sich redlich verdient. Gefangen in der Spirale der finanziellen Domination ist er süchtig nach seiner heißen Geldherrin.


Bei der finanziellen Domination hat sich der Loser verpflichtet, seiner Herrin für immer als Paypig zu dienen. Dafür hat er einen Schuldschein unterschrieben und ihr seine Kontokarte übergeben. Das Paypig weiß genau, dass er ohne seine Geldherrin nicht mehr leben kann. Wie ein Geldautomat lässt er sich melken und dient auch für andere Aufgaben. Als kleine Marionette macht er alles, was die Herrin von ihm verlangt. Die strenge Goddess spielt mit der erbärmlichen Zahlhure und hat auch die Kontrolle über seine Geilheit.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive